zurück

Belegschaftshaus Stahlwerk TKN

Projekt<2/28>
Entwurf
ThyssenKrupp Nirosta

Im Auftrag der ThyssenKrupp Nirosta GmbH wurde eine Neubauplanung des Belegschaftshauses für das Stahlwerk auf dem Werksgelände in Krefeld entwickelt und bis zur Genehmigungsreife ausgearbeitet.

Das Gebäude beherbergt Umkleide- und Waschmöglichkeiten für ca. 600 männliche und 50 weibliche Mitarbeiter, die das Gebäude im Schichtbetrieb nutzen.

Da sich das Gebäude an der Haupterschließungsachse des Werkes befindet, wurde hierbei besonderer Wert auf eine aussagekräftige Architektur gelegt. Zudem sollte sich in der Gestaltung eine dezente Anlehnung an das bereits realisierte Belegschaftshaus des Kaltwalzwerkes widerspiegeln. Dies konnte erreicht werden durch eine grundsätzlich ähnliche Gebäudeaufteilung mit zwei seitlichen Umkleidebaukörpern und einem dazwischen befindlichen Atrium, welches im hinteren Teil den Sanitärbereich beinhaltet. Dieser zentrale Baukörper stößt hier jedoch - im Gegensatz zum Atrium des bestehenden Belegschaftshauses - selbstbewusst hervor. Die gekippte Glasfassade verstärkt diese Geste eindrucksvoll, so dass das Entrée des Gebäudes bereits vom Werkstor aus sichtbar wird.