zurück

Karmelitinnenkloster Aachen

Projekt<2/34>
Studie
in Bearbeitung

Das Karmelitinnenkloster am Lousberg in Aachen wurde in Jahr 1869 errichtet. Nach den 2 Weltkriegen wurde es in seiner jetzigen Form wieder aufgebaut. Im Jahr 2008 verließen die letzten 5 Nonnen das Kloster. Seitdem ist das Kloster ungenutzt.

Bis 2015 war das Kloster Eigenturm des Petruswerks in Berlin, unter dessen Regie bereits verschiedene Versuche einer Vermarktung unternommen wurden.

Im August 2015 wurde von montagarchitekten eine Studie zur Nutzung mit Wirtschaftlichkeitsberechnung ausgearbeitet und einem Investor vorgelegt. Teil dieser Studie war ebenfalls eine Bebauung des Klostergartens an der Nizzaallee in Aachen.

In November 2015 entschied sich der Investor die Baumaßnahme zu verwirklichen. Zum 01.01.2016 wechselte die Liegenschaft in den Besitz des Investors.